Der Informatiker Tom Murphy hat ein K.I. namens Playfun ausgetüftelt, die selbstständig lernen soll Super Mario Bros. in der NES-Version zu spielen. Murphys zugrundeliegende Arbeit hört auf den humorigen Titel "The First Level of Super Mario Bros. is Easy with Lexicographic Orderings and Time Travel. . . after that it gets a little tricky" ist aber nichtsdestotrotz ernst gemeint (hier als pdf). Sozusagen als Schulungs- und Anschauungsmaterial hat Murphy seiner K.I. das Game ein paar mal "vorgespielt", anschließend muss sich die Software selbst durch die Tücken der 8-Bit-Unterhaltung ackern. Inzwischen beherrscht Playfun bereits den ersten Level, wie weit sie es noch bringen wird, was das für menschliche Gamer bedeutet und was davon Mario hält, bleibt abzuwarten. Video nach dem Break.

[via geekosystem]


0 KOMMENTARE

Künstliche Intelligenz lernt Super Mario Bros. zu spielen, beherrscht schon das erste Level (Video)