navigator.mozPay() heißt das Bezahlsystem, die Mozilla dem neuen Smartphone-Betriebssystem verpassen will. Der Programmierer Kumar McMillan hat das in einem Artikel des Mozilla-Blogs jetzt bestätigt. Entwickler von Web-Apps können das System ganz einfach über JavaScript einbinde. Das System basiert auf der API von Google Wallet, geht aber einen deutlichen Schritt weiter und soll Zahlungen an mehrere Anbieter genauso möglich machen wie die Abrechnung über die Mobilfunkrechnung. Die Implementierung macht aus Sicht von Mozilla natürlich Sinn, für den hauseigenen App-Store braucht es ein verlässliches Bezahlsystem. Doch auch wenn die Arbeit noch längst nicht marktreif ist, wird bei Mozilla bereits darüber nachgedacht, das System als Standard zu etablieren, das auch auf anderen Plattformen angeboten werden soll.



0 KOMMENTARE