Weiter zur Homepage

AOL Tech

Panasonic verdoppelt Licht in Kamera-Sensoren


Die Traditionelle DSLR-Kamera nutzt einen Filter der sich Bayer Filter nennt und dabei immer etwas mehr Licht schluckt, als man sich wünscht, wodurch die Farbe der Pixel am Ende dann hochgerechnet werden muss, was die typischen Störungen verursacht. Mit dem neuen Filter den sie vorgestellt haben, sollen die Photonen nicht absorbiert sondern umgeleitet werden und die doppelte Lichtstärke direkt in bunte Pixel umwandeln. Dabei verbraucht der Prozess der sich Babinet-BPM nennt, dann gleich auch noch nur ein 16tel an Speicher und ist 325 mal schneller. Der genaue Prozess wird im Video nach dem Break erklärt.


Passende Beiträge

Thread abonnieren

Leserkommentare (Seite 1 von 1)



Die Neusten Galerien