Einmal mehr schlagen die Alleskönner aus der Quadrocopter-Schmiede GRASP Lab an der Universität von Pennsylvania zu, und das darf man diesmal wortwörtlich verstehen: In Raubvogelmanier stößt die Drohne direkt aus der Luft hinunter auf die "Beute" und packt sie im Flug mit einer 3D-gedruckten, dreifingerigen Klaue, die an einem etwa 10 cm langen Bein befestigt ist. Als Vorbild diente den Wissenschaftlern die Technik des Weißkopfseeadlers: Um nicht abbremsen zu müssen, schwingt der Vogel seine Beine und Klauen nach hinten, während er über den anvisierten Fisch hinweg fliegt. Sehr schön zu sehen im Video nach dem Break.

[Via New Scientist]


0 KOMMENTARE

Video: Quadrocopter mit Klaue schlägt wie ein Raubvogel im Flug zu