Die Google-Tochter Motorola hat mit dem RAZR D1 und RAZR D3 zwei neue Smartphones für Brasilien vorgelegt. Das Design orientiert sich offenkundig am RAZR M, keine Neuigkeiten also in Sachen mysteriöses Superphone. Für den südamerikanischen Markt wurden zunächst die Displays verkleinert: 3,5" bzw. 4" Screens sind in den neuen Telefonen verbaut. Und auch die restlichen Sepzifikationen orientieren sich an Mittelklasse-Standards: Doppelkernprozessor mit 1 GHz (D1) bzw. 1,2 GHz (D3), 1 GB RAM und einen Akku mit 2.000mAh bzw. 1.785 mAh. Beide Smartphones können mit zwei SIM-Karten bestückt werden, als OS ist Android Jelly Bean installiert. Los geht's dieser Tage für rund 215 Euro.

Motorola RAZR D1 und D3

Alle Bilder ansehen

3 BILDER

0 KOMMENTARE

Motorola: Neue RAZRs für die Copacabana