Weiter zur Homepage

AOL Tech

Apples Phil Schiller stänkert gegen Android



Das Fettnäpfchen des Tages kommt heute direkt vom Apple-Campus in Kalofornien. Marketing-Chef Phil Schiller hat sich in einem Interview mit dem Wall Street Journal zu einem nicht ganz astrein argumentierten Statement zu Android hinreißen lassen. Schon wieder interessantes Timing so kurz vor Samsungs Event in New York zum Galaxy S4.

Zitat: "Android ist oft das Umsonst-Telefon, wenn wann sich von einem Feature-Phone abwendet. Das Erlebnis ist nicht so gut wie beim iPhone. Schaltet man ein Android-Gerät an, muss man sich bei neun unterschiedlichen Services separat anmelden, um das gleiche Erlebnis zu erreichen, dass iOs von Anfang an bietet."

Naja. Laut WSJ belegte Schiller die seiner Meinung nach offensichtliche Überlegenheit von iOS mit harten Fakten. So hätten im 4. Quartal 2012 vier Mal so viele Nutzer von Android auf iOS gewechselt wie umgekehrt.

Passende Beiträge

Thread abonnieren

Leserkommentare (Seite 1 von 2)



Die Neusten Galerien