iFixit hat sich die Smartwatch Pebble vorgenommen und auseinandergepflückt. Wie erwartet ist das Innenleben eher unreparierbar, schon beim Öffnen geht das Display kaputt, alle Innereien sind auf einem Board konzentriert: Accelerometer, die 120MHz Cortex-M3 MCU und der Bluetooth-Chip. Die einzige wirklich Überraschung verbirgt sich unter dem Bluetooth-Chip: der benutzte Texas Instruments Controller benutzt nicht das Niedrigenergie-Protokoll, das Pebble in seinen Specs gelistet hat. Die komplette Autopsie findet ihr nach dem Quelle-Link.

 

iFixit nimmt die Pebble auseinander, findet kaum reparierbares