Mit der Entscheidung, Office 2013-Lizenzen nur auf dem Rechner der Erstinstallation zu erlauben, hatte sich Microsoft, sehr milde ausgedrückt, nicht gerade beliebt gemacht. Heute haben sie nachgegeben und via Hausblog (nach dem Quelle-Link) verkündet, dass es ab jetzt möglich sein soll, die Lizenzen beim Rechnerwechsel zu übertragen. Das soll ab sofort und für Office Home und Student 2013, Office Home und Business 2013, Office Professional 2013 und die Standalone-Version gelten. Ein paar Einschränkungen bestehen aber weiterhin: die Software lässt sich nicht auf mehreren Rechnern gleichzeitig nutzen, und wenn der Rechner nicht kapput ist, lässt sich die Lizenz auch nur alle 90 Tage auf einen anderen übertragen. Alles weitere nach dem Quelle-Link.

1 KOMMENTAR

Microsoft gibt nach: Office 2013-Lizenzen können jetzt doch auf andere PCs übertragen werden
Thread abonnieren

Leserkommentare (Seite 1 von 1)