Gemeinsam mit dem Tokyo Institute of Technology hat der japanische Mobilfunker erfolgreich einen Datenübertragunsgtest mit 10Gbps abgeschlossen und damit gezeigt, wie schnell 5G sein könnte. Der Test, bereits im Dezember in Ishigaki durchgeführt, zeigte außerdem, warum das Gerangel um aktuell belegte oder ungenutzte Frequenzspektren so wichtig für die Provider zu sein scheint: Der Test lief im 11GHz-Frequenzband mit 400MHz Bandbreite. 24 Antennen waren bei diesem Feldversuch im Einsatz, der, geht es nach DoCoMo, hoffentlich bald auch realistischeren Frequenzbändern mit ähnlichen Geschwindigkeiten durchgeführt werden kann. LTE ist noch lange nicht das Ende der Fahnenstange.

1 KOMMENTAR

NTT DoCoMo testet erfolgreich 5G
Thread abonnieren

Leserkommentare (Seite 1 von 1)