Es sind nur noch ein paar Tage, bis am 20. Februar der PlayStation-Event in New York über die Bühne geht, auf der Sony dann höchstwahrscheinlich die neue PlayStation 4 aus dem Sack ziehen wird. Und die soll Berichten des Wall Street Journals zufolge Spiele der Vorgängerkonsole PS 3 per Stream abspielen können. Möglich macht das die Technik der Firma Gaikai, die der japanische Elektronikriese 2012 für 380 Millionen Dollar gekauft hat. Weiter schreibt das WSJ, dass Sony für Move bessere Kameras entwickelt und auch den Controller erneuert habe - ein Bild eines Prototypen ist ja bereits geleakt. Genaueres erfahren wir am kommenden Mittwoch.

0 KOMMENTARE

Wall Street Journal: PS4 streamt PS3-Spiele dank Gaikai-Technologie