Im Oktober sollen die ersten Smartphones mit Ubuntu in den Handel kommen, da kann man nicht früh genug anfangen, den potenziellen Entwicklern bestimmte Design-Richtlinien an die Hand zu geben. Denn während Canonical mit den wichtigsten Apps selbst beschäftigt ist, ist das Interesse am neuen Ökosystem mitentscheidend am Erfolg oder Misserfolg von Linux auf dem Handy. Die entsprechenden Richtlinien sind jetzt formuliert, auch die, die speziell für die Smartphone-Apps gelten. Ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung. Wie erfolgreich das Projekt werden wird, bleibt abzuwarten.

Ubuntu für Smartphones war Anfang Januar vorgestellt worden.

1 KOMMENTAR

Canonical legt Design-Richtlinien für Ubuntu-Smartphones fest
Thread abonnieren

Leserkommentare (Seite 1 von 1)