Max Gunawan, Architekt aus San Francisco hat eine Lampe namens Lumio ausgetüftelt, die ausgeschaltet aussieht wie ein Buch und zum Transport entsprechend einfach verstaut werden kann. Dank ihrer gefalteten Struktur ist die Lumio sowohl von der Form wie auch von der Lichtstärke her ziemlich flexibel. Sobald der hölzerne Deckel auf- oder zugeklappt wird, gehen die LED-Module automatisch an und aus, ein Lithium-Ionen-Akku soll etwa acht Stunden lang für Licht sorgen. Ob es die Lumio auch tatsächlich auf den Markt schafft, ist allerdings noch nicht klar, denn zuerst muss Max bei Kickstarter 60.000 Dollar einsammeln. Sollte er sein Ziel erreichen, wird die Lumio etwa 125 bis 135 Dollar kosten, wie er im Video nach dem Break verrät.

Akkubetriebene LED-Lampe Lumio

Alle Bilder ansehen

8 BILDER




0 KOMMENTARE

Vom Buch zur Laterne: Akkubetriebene LED-Lampe Lumio (Video)