Insekten und Roboter, das passt gut zusammen, wie wir unter anderem schon bei der Fruchtfliege, die einen Lego-Bot steuert und den Insekten-Spähern der DARPA gesehen haben. Dr Noriyasu Ando von der University of Tokyo hat eine männliche Seidenmotte dazu gebracht, einen Roboter zu steuern. Dazu wurde diese mit weiblichen Pheromonen gelockt, die ein charakteristisches Bewegungsmuster auslösen, mit dem der Roboter gesteuert wird. Das relativ simple Verhalten des Insekts beim Aufspüren des Weibchens wiederum erlaubt eine Analyse der neuronalen Vorgänge im Mottenhirn bis hinunter auf das Level einer einzigen Nervenzelle, und soll so dabei helfen, Roboter zu entwickeln, die die gleichen Fähigkeiten haben. Mehr dazu nach dem Quelle-Link, Video nach dem Break.


0 KOMMENTARE