Vor einigen Monaten schlug die Moving Picture Experts Group (MPEG) den neuen Videokompressionsstandard H.265 vor. Jetzt hat die Fernmeldeunion ITU den auch "High Efficiency Video Coding" (HEVC) genannten Standard offiziell freigegeben. Gegenüber dem Vorgänger H.264, der laut ITU zurzeit bei 80 Prozent aller Web-Videos genutzt wird, kommt er mit der Hälfte der Bitrate aus. In erster Linie soll die Verdoppelung der Kompression bei gleicher Qualität zu einer Entlastung der globalen Netzwerke führen, wie es in der Pressemitteilung heißt. Zudem werde HEVC eine neue Phase der Innovation bei der Videoproduktion einläuten, die sich von mobilen Geräten bis zu Ultra-High Definition-TV erstrecke. Mehr dazu hinter den Quelle-Links.

0 KOMMENTARE

ITU gibt Videokompressionsstandard H.265 frei