Sony scheint in Sachen Immobilien eine ähnliche Richtung einzuschlagen wie Nokia. Ihr New Yorker Hauptquartier ist verkauft und soll rund 685 Millionen US-Dollar in die Kasse spülen. Reuters meldet gleichzeitig, dass das Hauptquartier in Tokyo auch schon auf der Liste der Verkaufsoptionen steht, der Erlös wird mit rund 1,14 Milliarden Dollar taxiert. Ist es dort mittlerweile einfach zu eng geworden? Die New Yorker Büros wurden gleich nach dem Verkauf für drei Jahre vom neuen Eigentümer, The Cherit Group, wieder angemietet.

10 KOMMENTARE

Sony verkauft Hauptquartier in New York, Tokyo könnte folgen
Thread abonnieren

Leserkommentare (Seite 1 von 1)