Mit dem terrestrischen Fernsehen könnte es schneller vorbei sein, als den meisten lieb sein mag. DVB-T könnte schon dieses Jahr mit dem Ausstieg der RTL-Gruppe einen schweren Schlag bekommen. Auf dem Plan steht schon ab Juni RTL, Vox, Super RTL und RTL II in München aus dem Netz zu nehmen, bis 2014 würde der Rest des Landes folgen. Laut RTL sind nur noch 4,2 Prozent Marktanteil über DVB-T für sie zu erreichen und die Übertragung sei 30 Mal teurer als via Satellit. Die Landesmediananstalten-Direktorenkonferenz jedenfalls sieht schon einen Schneeball-Effekt.

12 KOMMENTARE

RTL plant Ausstieg aus dem terrestrischen Fernsehen
Thread abonnieren

Leserkommentare (Seite 1 von 1)