Weiter zur Homepage

AOL Tech

Portathon: BlackBerry 10 bekommt 15.000 Apps an zwei Tagen



BlackBerry 10 steht in den Startlöchern und in Zeiten von eigenen Ökosystemen und App-Wirtschaft, weiß man, dass ohne eine Vielzahl an Applikationen auf dem OS-Kriegsfeld kein Blumentopf zu gewinnen ist. Der angeschlagene kanadische Telefonhersteller RIM veranstaltete daher am vergangenen Wochenende einen Portathon, wo Entwickler aufgefordert wurden, Apps für das neue RIM-OS zu portieren bzw. bereitzustellen. An den zwei Tagen wurden 15.000 Apps eingereicht. Das ist beachtlich, allerdings hat RIM auch für jede App, die genehmigt wird und es in den hauseigenen Store schafft, einen grünen Benjamin (100$) in Aussicht gestellt. Doch damit nicht genug. Die ersten Entwickler, die zwischen zwei und fünf Apps abliefern, sollen ein PlayBook umsonst erhalten. All jene, die mehr als fünf Apps abliefern gar ein BlackBerry 10 Dev Alpha. Erstmal fraglich, dass alle 15.000 Einsendungen es in in den Store schaffen werden. Für einen erfolgreichen Start, sollte man aber keine Kosten und Mühen scheuen. Das tut RIM offensichtlich.

[Via The Verge]

Passende Beiträge

Thread abonnieren

Leserkommentare (Seite 1 von 1)



Die Neusten Galerien