Wie es scheint, verkauft sich das iPhone 5 doch nicht so gut, wie erwartet. Zumindest berichten der Wall Street Journal und der japanische Nikkei, dass Apple seine Bestellungen bei diversen Zulieferern teils halbiert haben soll. Vor allem die Display-Hersteller Sharp und Japan Display soll es hart getroffen haben. Von den ursprünglich 65 Millionen Displays für das iPhone 5 soll nun nur noch die Hälfte ausgeliefert werden. Für die beiden deshalb auch schwierig, da es sonst kaum Absatzmöglichkeiten für das 4-Zoll-Retinadisplay gibt. Von LG, dem dritten Zulieferer wurde bislang nichts bekannt. Was nicht heißen soll, dass das iPhone 5 ein Ladenhüter wäre, beim Verkaufsstart kürzlich in China wurden immerhin zwei Mio. Geräte verkauft. Auch sonst berichtete Apple vom stärksten iPhone-Launch aller Zeiten. Aber ist der Markt vielleicht schon ein Stück weit gesättigt? Ende des Monats dürfte Apple genauere Zahlen veröffentlichen.

1 KOMMENTAR

Bereits genug? Apple soll Display-Bestellungen für das iPhone 5 halbiert haben
Thread abonnieren

Leserkommentare (Seite 1 von 1)