Dieses Jahr noch nichts gutes getan? Wir hatten vor einiger Zeit ja schon mal auf Mine Kafon hingewiesen, das Landminen mit einem windgetriebenen Ball vernichten will. Aus dem Design ist ein ernstzunehmendes Projekt geworden und noch 11 Tage habt ihr Zeit selber via Kickstarter dabei zu helfen, dass es Wirklichkeit wird, denn allein in Afghanistan, der Heimat von Massoud Hassani, dem Erfinder von Mine Kafon, liegen Millionen Landminen verborgen, und entgegen der üblichen Kosten der Vernichtung einer Landmine von 1.200 Dollar, könnte Mine Kafon zwei bis drei für 50 Dollar pro Stück schaffen, und überträgt dabei noch die Orte der gesäuberten Stellen als GPS-Map. Wie dieses Kickstarter Projekt bislang noch unterfinanziert sein kann, ist uns völlig unverständlich. Video nach dem Break.


5 KOMMENTARE

Mine Kafon: Windgetriebener Landminenvernichter als Kickstarter-Projekt
Thread abonnieren

Leserkommentare (Seite 1 von 1)