Ohne die Sache an die große Glocke zu hängen, versucht die NASA wohl, Teile des Kennedy Space Centers zu verkaufen oder zu vermieten. Die Liste der Bauten und Flächen, auf welche die NASA verzichten kann, ist nicht öffentlich zugänglich, man munkelt aber, dass auf ihr die Startrampe Launch Pad 39A, eine Landebahn, das Launch Control Center, diverses High-Tech-Equipment und Gebäude des ausgedienten Shuttle-Programms versammelt seien. Wer was vor hat und wie viel bietet, verrät die NASA nicht, da die Interessenten ihre Pläne der Konkurrenz nicht frühzeitig preisgeben wollen. Sicher ist nur, dass es schnell gehen muss, denn der Unterhalt der NASA-Immobilien geht ins Geld.

[Via The Loop]

0 KOMMENTARE

NASA verkauft und vermietet Teile des Kennedy Space Centers