Polaroid will in diesem Jahr mindestens zehn Geschäfte in den USA eröffnen, in denen Kunden ihre Fotos von Smartphone und Co. professionell ausdrucken können. Die erste "Fotobar" kommt im Februar nach Delray Beach, Florida. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter heißen "Photenders" und sollen dabei helfen, die Bilder so gut wie möglich aussehen zu lassen. Schnappschüsse werden mit speziell entwickelter Drahtlos-Technik vor Ort auf Rechner überspielt und dort bearbeitet. Aber auch allerhand Besonderheiten sind angedacht: So sollen Bilder auch auf Leinwand, Holz oder Bambus gedruckt werden. Diese Specials werden innerhalb von 72 Stunden den Kunden per Post zugeschickt.

Polaroid selbst nennt die Läden "experimentell", was immer das heißen mag. Neben Florida hat man für Läden bereits New York, Las Vegas und Boston im Visier.

5 KOMMENTARE

Polaroid eröffnet 2013 die Fotobar, druckt Bilder für überforderte Hobbyfotografen
Thread abonnieren

Leserkommentare (Seite 1 von 1)