Weiter zur Homepage

AOL Tech

Lange Gesichter: Steine und Pornos statt Nintendo 3DS unterm Weihnachtsbaum



Bei vielen Kindern stand der Nintendo 3DS auf der Weihnachtswunschliste ganz weit oben. Da wurden bei dem Gebettel viele Eltern schwach und erbarmten sich. Nun gibt es aus den USA zwei Geschichten, die die Gesichter der Beteiligten, also der Schenker und Beschenkten länger werden ließ. In Grapevine, Texas mussten zwei Kinder kurz nach der Bescherung feststellen, dass auf dem 3DS massig pornografische Inhalte zu finden gewesen sind. Scheinbar hatten die Mitarbeiter des lokalen Game Stop das Umtauschprodukt nicht formatiert und einfach weiterverkauft. Einen Jungen in Talladega traf es indes noch heftiger. Als er am Morgen des 25. sein Geschenk auspackte, musste er feststellen, dass statt Handheld nur Steine in Papier gewickelt waren. Beim dortigen Walmart, zeigte man sich aber kulant und so wurden die Steine anstandslos in eine neue Konsole umgetauscht.

[Via Kotaku/The Verge]

Passende Beiträge

Thread abonnieren

Leserkommentare (Seite 1 von 1)



Die Neusten Galerien