(Bild: Peter Griffin)
In China ist pünktlich zum Weihnachtsfest die neue Hochgeschwindigkeits-Zugverbindung zwischen Peking und Guangzhou ans Netz gegangen. Die Reisedauer auf der knapp 2.300 Kilometer langen Strecke sinkt damit von rund 20 auf acht Stunden. Die neuen Züge fahren mit 300 km/h, die neue Verbindung ist die längste Hochgeschwindigkeitsstrecke auf der Welt. Im chinesischen Eisenbahnnetz sind aktuell rund 9.300 Kilometer für die schnellen Züge ausgelegt.

0 KOMMENTARE

China eröffnet längste Hochgeschwindigkeitstrecke der Welt, bringt Peking und Guangzhou näher zusammen