Weiter zur Homepage

AOL Tech

Pi-To-Go: Raspberry Pi bekommt mobile Hülle aus dem 3D-Drucker




Normalerweise wurden bislang Konsolen in mobile Cases gehackt. Allen voran der umtriebige Ben Heck hat für einige spannende Interpretationen gesorgt. Nun hat der Bastler Nathan Morgan dem Raspberry Pi mit dem Pi-To-Go ein Case gebaut, das den 35 Dollar-Computer nahezu casual macht. Das Besondere an dem Handheld: Die Gehäuseteile stammen aus dem 3D-Drucker. In der kompletten Ausführung ist mit Kosten von in etwa 400 Dollar zu rechnen, was natürlich nicht super günstig ist, allerdings dafür den Pionierstatus mit bringt. Seht eine ausführlichere Dokumentation hinter der Quelle.

Passende Beiträge

Thread abonnieren

Leserkommentare (Seite 1 von 1)



Die Neusten Galerien