Gestern ging ein Aufschrei durchs Netz, als Instagram seine ToS (Geschäftsbedingungen) dahingehend änderte, dass es sich das Recht herausnahm, die Fotos seiner User gegebenenfalls auch anderweitig zu nutzen oder sogar zu verkaufen. Laut Instagram-Mitgründer Kevin Systrom ist das aber eine Fehlinterpretation: "Um es deutlich zu sagen: Es ist nicht unsere Absicht, Ihre Fotos zu verkaufen. Wir arbeiten an überarbeiteten Formulierungen in den Nutzungsbedingungen, um dies auch klar zu machen.Es ist unser Fehler, dass die Formulierungen verwirrend sind." Instagram war im April von Facebook für eine Milliarde Dollar übernommen worden.

[via Heise]

4 KOMMENTARE

Instagram: "Wir wollen eure Fotos nicht verkaufen"
Thread abonnieren

Leserkommentare (Seite 1 von 1)