Nintendo hat von der nicht mehr ganz so stabilen Wii U in der ersten Woche laut Enterbrain und Famitsu in Japan immerhin 300.000 Stück verkauft, immerhin das siebtbeste Ergebnis für einen Konsolenstart dort. Die meistverkauften Games waren der Klassiker Super Mario mit 170.000 Stück und Monster Hunter mit 110.000 Stück. Der Vorgänger lieferte mit 370.000 Stück das viertbeste Ergebnis und wurde damit zum Superhit, allerdings hatte auch die PS Vita von Sony einen ziemlich guten Start und entpuppte sich dann schnell als Rohrkrepierer. Mal sehen was die Verkäufe hierzulande bringen.

0 KOMMENTARE

Nintendo verkauft 300.000 Wii U in der ersten Woche in Japan