Vielleicht sollte man diesen mutmaßlichen Screenshot aus Googles Play Store gar nicht so ernst nehmen und eher davon ausgehen, dass sich hier jemand einen Witz erlaubt hat. Angeblich war diese Version hier aber kurz freigeschaltet. Ein Nexus 4 mit 32 GB Speicher und LTE für 399 US-Dollar. Hoppla. Googles Flaggschiff-Smartphone kommt aktuell mit höchstens 16 GB Speicher und auch wenn der Chip im Inneren des Handys LTE-Komponenten aufweist, wird der schnelle Datenstandard offiziell nicht unterstützt. Dazu kommt, dass die LTE-Variante hier mit einer entsprechenden SIM-Karte von T-Mobile angeboten wird. Die US-Tochter der Telekom will LTE jedoch erst 2013 an den Start bringen, ein konkretes Datum wurde bislang nicht kommuniziert. So unwahrscheinlich dies die Authentizität des Screenshots somit auch erscheinen lässt, muss gleichzeitig festgehalten werden, dass T-Mobile der einzige Mobilfunk-Anbieter in den USA ist, der das Nexus 4 jenseits von Google selbst anbietet: für 499 Dollar. Nicht dass es lieferbar wäre, aber immerhin. Nutzt T-Mobile also eine neue Version des Nexus 4, um sein LTE-Netz mit großem Trara freizuschalten? Wenn ja: wann? Und was ist mit Europa?

UPDATE:

Den Kommentar und Hinweis von Maurice akzeptieren wir voll und ganz als zusätzliches Fake-Indiz. Hätte, hätte, hätte!

3 KOMMENTARE

Nexus 4 mit 32 GB und LTE gesichtet (UPDATE)
Thread abonnieren

Leserkommentare (Seite 1 von 1)