Google ist zur Zeit mächtig auf Feature-Expansionskurs, und Google Drive steht immer wieder im Zentrum. Mit Google Drive Site Publishing lassen sich Inhalte eines veröffentlichten Ordners jetzt als Webseite für alle zugänglich machen, inclusive Javascript und relativen Links. Bis jemand ein komplettes Blogging-Tool darauf aufsetzt wird es wohl noch eine Weile dauern, einen Webbasierten Editor gibt es mit Neutron Drive schon. Die Frage ist, stampft Google jetzt Google Sites endlich ein?

0 KOMMENTARE

Google Drive wird jetzt zum kleinen Webserver