Weiter zur Homepage

AOL Tech

Windows Blue: Microsoft plant jährliche Updates für sein Betriebssystem


Man vergisst diese Dinge gerne. Da hat man sich gerade an ein neues Gadget oder eine neue Software gewöhnt, richtet sich noch ein, probiert Dinge aus, da arbeitet der Hersteller schon mit Hochdruck an der nächsten Iteration. Bei Microsoft ist das nicht anders. The Verge berichtet, dass Windows zukünftig ein Mal pro Jahr ein Update erhalten soll. Damit schlägt Microsoft genau den Weg ein, den Apple schon seit einiger Zeit mit OS X geht. Kontinuierliche Verbesserungen, kleinere neue Features sollen der Windows-Community so regelmäßig zur Verfügung gestellt werden. Windows Blue heißt das Projekt, im Sommer 2013 könnte die erste neue Version bereits ausgeliefert werden. Auch bei den Update-Preisen soll Microsoft den bewährten Apple-Weg gehen: Die neuen Versionen sollen sehr preisgünstig, wenn nicht sogar umsonst angeboten werden. So sollen möglichst viele User zum schnellen Update animiert werden. Das hat auch Folgen für Entwickler. So soll ein neues SDK veröffentlicht werden, Apps, die lediglich für Windows 8 geschrieben wurden, werden zukünftig nicht mehr im Store zugelassen.

Das erste Windows unter dem Projekt Windows Blue soll weiterhin die Ziffer 8 im Namen tragen und zahlreiche Neuerungen im User Interface mit sich bringen.

Die neue Update-Politik bezieht sich nicht nur auf das Desktop-OS, sondern bezieht natürlich auch Windows Phone mit ein.

Passende Beiträge

Thread abonnieren

Leserkommentare (Seite 1 von 1)



Die Neusten Galerien