Google Maps will uns auf die sinkenden Temperaturen einstimmen: Mit Street View kann man neuerdings über europäische Skipisten von Schweden bis Spanien flitzen - etwa hier im österreichischen Sölden - und auch in den USA und Kanda gibt es diverse Wintersportgebiete zu entdecken. Eine ganz andere Seite von Schnee und Eis hat Google im äußersten Norden Kanadas eingefangen. Zusammen mit einer lokalen Nonprofit-Gruppe und Bewohnern wurde im letzten August die Karte der abgelegen Inuit-Siedlung Cambridge Bay verbessert. Dank Googles Spezialfahrrad entstanden dabei beeindruckende Street View-Fotos einer Region, die wohl nur wenige jemals mit eigenen Augen sehen werden: Nunavut im Hochsommer. Ein kurzes Video dazu wartet hinter dem Break.


0 KOMMENTARE

Es wird kalt: Mit Google Street View auf die Piste oder in den Norden Kanadas (Video)