Amazon-Chef Jeff Bezos hat sich der Berliner Zeitung gegenüber zum Zeitungssterben geäußert, das seit gestern wegen des endgültigen Scheiterns der Financial Times Deutschland einmal mehr Gesprächsthema ist. Seiner Meinung nach haben bezahlte Nachrichten in Zukunft nur auf dem Tablet eine Chance. Im Web seien die Menschen nicht bereit, Geld für Nachrichten auszugeben, und das werde auch so bleiben. Er sei überzeugt davon, dass gedruckte Zeitungen die kommenden zwanzig Jahre nicht überlebten: "Wenn doch, vielleicht als Luxus-Artikel, den sich bestimmte Hotels erlauben, als extravaganten Service für ihre Gäste".

4 KOMMENTARE

Amazon-Chef: In zwanzig Jahren sind gedruckte Zeitungen Luxusartikel
Thread abonnieren

Leserkommentare (Seite 1 von 1)