Wer glaubt man müsse erst bis Project Glas oder gar Microsofts Variante warten, der hat sich getäuscht. Motorola hat schon jetzt einen auf dem Kopf tragbaren Computer mit Display und Kamera im Verkauf (für sündhafte 5000 Dollar), mit dem man freihändig arbeiten kann. Stylish bezeichnen sie denn, wir finden ihn eher etwas klobig, vor allem wenn wir uns vorstellen, dass man da wirklich USB-Acessoirs dranhängen soll. Gedacht ist das ganze wohl für Arbeiter, die auf ihre Hände und den Computerzugang die ganze Zeit angewiesen sind, Eingabe erfolgt dann via Stimme oder Kopfdrehung.

0 KOMMENTARE

Motorola HC1: Computerhelm für Unterwegs