Das finnische Startup Jolla hat, wie versprochen, die Reste von MeeGo zu seinem neuen mobilen OS Sailfish zusammengebaut und heute das UI präsentiert. Sailfish soll vor allem im Bereich Multitasking und bei der Geschwindigkeit weit vorn sein, dabei aber mit wenigen Fingergesten auskommen. Vom Homescreen aus lassen sich Musikplayer oder ein Anruf mit einem "Pulley"-Menü starten, ohne die entsprechenden Apps öffnen zu müssen. Außerdem sollen "viele" Android Apps ohne Anpassung lauffähig sein, die Performance kann aber mit einer simplen Portierung verbessert werden. Das neue OS soll nicht nur auf Smartphones des neuen Hardware-Partners ST Ericsson laufen, sondern auch auf Tablets, Smart TVs und In-Car Systemen. Ein frei verfügbares SDK soll demnächst kommen, außerdem wird Sailfish Open Source sein. Video nach dem Break.

Jolla UI Präsentation

Alle Bilder ansehen

13 BILDER



0 KOMMENTARE

Jolla zeigt sein Sailfish Mobile OS, verspricht Multitasking, Open Source, Android Apps und Geschwindigkeit (Video)