Kurz bevor Sonys 4K-Fernseher XBR-84X900 in die ersten US-Wohnzimmer kommt (hierzulande heißt das Teil KD-84X9005), verspricht Sony-Manager Ray Hartjen, dass sein Konzern das lästige Problem fehlender 4K- bzw. UHD-Inhalte (Ultra High Definition) rechtzeitig lösen wird (jedenfalls in den USA): zusammen mit der 25.000-Dollar-Glotze soll es dann das "weltweit erste Liefersystem für 4K-Inhalte" geben. Was? Wieviel? Wie Bitte? Weitere Details werden nicht verraten, vielleicht weil Sony es spannend halten will, vielleicht weil hier nur heiße Luft gequirlt wird oder warum auch immer. Abwarten.

3 KOMMENTARE

Sony verspricht "Liefersystem für 4K-Inhalte" zur UHD-Glotze, Details werden nicht verraten
Thread abonnieren

Leserkommentare (Seite 1 von 1)