Weiter zur Homepage

AOL Tech

Forscher sichten einsamen Planeten (Video)


Astronomen vermuten schon lange, dass viele Planeten unabhängig von ihrem Mutterstern durch das Weltall wandern. Jetzt sind sich Wissenschaftler der Universität Montreal ziemlich sicher, einen solchen Ausreißer gesichtet zu haben. Der Planet mit dem sperrigen Namen CFBDSIR2149 fliegt mit dem sogenannten AB Doradus-Bewegungshaufen, einem Strom aus jungen Sternen. Er ist ein Gigant mit der vier- bis siebenfachen Masse des Jupiters, wohl zwischen 50 und 120 Millionen Jahre alt und hat eine Temperatur von etwa 400 Grad Celcius. Entdeckt wurde er zuerst auf Infrarotbildern des Canada-France-Hawaii Telescope auf dem Berg Mauna Kea auf Hawaii. Mithilfe des Very Large Telescope der Europäischen Südsternwarte ESO untersuchten ihn die Astronomen dann genauer. Ob es sich wirklich um einen einsamen Planeten handelt, ist noch nicht absolut sicher. Da er aber nur hundert Lichtjahre von uns entfernt ist und nicht von einer hellen Sonne überstrahlt wird, bietet er beste Voraussetzungen für weitere Forschung. Video nach dem Break.

[Via Phys.org]


Loading player...

Passende Beiträge



Die Neusten Galerien