Weiter zur Homepage

AOL Tech

CNET portraitiert Eddy Cue, Apples iTunes-Chef und "Fixer" für das Karten-Problem


Als letzte Woche bekannt wurde, dass der iOS-Chef bei Apple, Scott Forstall, das Unternehmen verlässt, wurden Aufgabenbereiche in Cupertinos Chefetage neu verteilt. Mit dabei: Eddy Cue, verantwortlich für den iTunes Store und iBooks. Der Manager, der schon für den Übergang von MobileMe zu iCloud verantwortlich war, ist nun der Chef aller Online-Dienste bei Apple, Siri und Karten inklusive. CNET hat jetzt ein lesenswertes Portrait über Cue veröffentlich, der seit 23 Jahren bei Apple arbeitet. CNET liefert Hintergründe und Details, zum Beispiel über die Verhandlungen mit Plattenfirmen während der Vorbereitungsphase zum iTunes Store. Den Artikel findet ihr hinter dem Quelle-Link.

[via The Verge]

Passende Beiträge



Die Neusten Galerien