Der Opteron 6300 ist das neue Server-Prozessor-Flaggschiff von AMD. Der Nachfolger des 6200er Opteron lässt sich dabei problemlos auf die gleichen Motherboards aufsetzen und verbraucht sogar die gleiche Menge an Energie. Der große Vorteil: Es ist der erste Server-Prozessor des Herstellers, der mit der Piledriver-Architektur designed ist. AMD hatte diese Technik zunächst in Prozessoren für Consumer-Geräte eingeführt. Laut AMD gibt es somit für Rechenzentren das perfekte Paket: bessere Performance (24 Prozent im direkten Test und sogar 40 Prozent besser auf der Performance-pro-Watt-Checkliste) zu einem deutlich günstigeren Preis im Vergleich mit Intels Xeon-Prozessoren. Zahlreiche Varianten sind verfügbar, vom Quadcore-Chip bei 3,5 GHz bis zu einer Version mit 16 Kernen bei 2,8 GHz.

0 KOMMENTARE

AMD spendiert den Server-Prozessoren mehr Speed und Piledriver