Weiter zur Homepage

AOL Tech

Effizientere Produktion: Kinokamerahersteller RED senkt die Preise entschieden


Profikamerahersteller RED reagiert auf den härteren Wettbewerb bei High-End-Kameras mit massiven Preissenkungen. Die Epic-M kostet nun 24.000 Dollar (statt 39.500 Dollar), die Epic X 19.000 (früher 34.500 Dollar), die Scarlet 7950 (statt 9700 Dollar) und die One MX nur noch 4000 Dollar (einst 25.000 Dollar). Das 6000 Dollar teure Dragon Sensor-Upgrade ist bei den Epic-Modellen mit dem neuen Preisschild nicht inbegriffen. Pechvögel, die nach dem 1. Oktober eine dieser Kameras zum alten Preis gekauft haben, erhalten einen Discount beim Kauf von Epic- und Scarlet-Accessoires. Jim Jannard, CEO von RED, erklärt die Preisreduktionen mit der Ausweitung der Produktion und den damit einhergehenden Einsparungen bei den Kosten für die Bauteile. Außerdem sei die Fertigungszeit drastisch gesunken: Während es 12 Stunden dauerte, die erste Epic zusammenzusetzen, sind die aktuellen Modelle heute schon nach 13 Minuten fertig.

[Via No Film School, Vincent Laforet (Twitter)]

Passende Beiträge



Die Neusten Galerien