Weiter zur Homepage

AOL Tech

Android-Gamer klatschen in die Hände: OUYA kommt mit Jelly Bean


Es ist still geworden um OUYA, das Android-Gaming-Projekt auf Kickstarter. Wir haben das immer als gutes Zeichen gewertet, immerhin musste der wahnwitzige Erfolg ja erst verdaut, Partner gefunden, und ein Steuerberater gefunden werden, bevor es im April 2013 dann losgehen soll. Jetzt kommen die Updates. Die Hardware-Tests haben begonnen - ein Motherboard seht ihr im Bild - und Entwickler können sich auf pünktliche Lieferung ihrer Kits im Dezember freuen. Überraschung dabei: OUYA wird mit Jelly Bean, also Android 4.1, an den Start gehen. Außerdem werden 1080p-Display unterstützt. Gleichzeitig müssen sich Android-erfahrene Programmierer aber von einigen Funktionalitäten verabschieden, die in Googles Betriebssystem eigentlich zum Alltag gehören. So wird der Back-Button ebenso wenig unterstützt wie die Menü-Knöpfe, Benachrichtigungen können nicht genutzt werden und Hardware-Keyboards auch nicht. Multitouch auf dem Trackpad steht ebenfalls nicht zur Verfügung. Nehmen wir mal so hin. Und freuen uns auf den Launch im kommenden Frühling.

Passende Beiträge



Die Neusten Galerien