Weiter zur Homepage

AOL Tech

Apples Quartalszahlen: 8,2 Milliarden Dollar Gewinn, 26,9 Millionen iPhones verkauft


Während Microsoft seit gestern mit Windows 8 alles auf Risiko setzt, kann sich Apple entspannt zurücklehnen, wieder mal. Die Quartalszahlen aus Cupertino sprechen für sich. 8,2 Milliarden US-Dollar Gewinn hat Apple eingefahren, der Umsatz lag bei 36 Milliarden Dollar. Damit liegt der Gewinn 1,2 Milliarden Dollar höher als im 4. Quartal 2011, der Umsatz konnte um 7,7 Milliarden gesteigert werden.

Apple verkaufte im vergangenen Quartal 26,9 Millionen iPhones, 58 Prozent mehr als im gleichen Zeitraum des letzten Jahres.

Stagnation herrscht bei den Macs:Mit 4,9 Millionen Geräten konnte Cupertino den Absatz lediglich um ein Prozent steigern. Derweil setzt sich der Abwärtstrend bei den iPods fort: 5,3 Millionen MP3-Player wurden abgesetzt, 19 Prozent weniger als im 4. Quartal 2011.

Details könnt ihr der Pressemeldung entnehmen, die Telefonkonferenz zu den Quartalszahlen könnt ihr euch hier anhören.


Apple gibt Ergebnisse für das vierte Quartal bekannt

26,9 Millionen iPhones verkauft; Rekordwerte für ein viertes Quartal bei Umsatz und Gewinn

Aufsichtsrat gibt vierteljährliche Dividende von 2,65 US-Dollar pro Stammaktie bekannt

CUPERTINO, Kalifornien - 25. Oktober 2012 - Apple hat heute die Ergebnisse des vierten Quartals im Geschäftsjahr 2012, welches am 29. September 2012 endete, bekannt gegeben. Im zurückliegenden Quartal erzielte Apple einen Umsatz von 36,0 Milliarden US-Dollar sowie einen Netto-Quartalsgewinn von 8,2 Milliarden US-Dollar bzw. 8,67 US-Dollar pro verwässerter Aktie. Im Vorjahresquartal wurde ein Umsatz von 28,3 Milliarden US-Dollar sowie ein Netto-Gewinn von 6,6 Milliarden US-Dollar bzw. 7,05 US-Dollar pro verwässerter Aktie erzielt. Die Bruttogewinnspanne lag bei 40,0 Prozent, verglichen zu 40,3 Prozent im Vorjahresquartal. Der Nicht-US-Anteil am Umsatz betrug in diesem Quartal 60 Prozent.
Das Unternehmen hat im vierten Quartal des Geschäftsjahres 2012 26,9 Millionen iPhones verkauft, das entspricht 58 Prozent mehr Absatz zum vergleichbaren Vorjahresquartal. Im zurückliegenden Quartal hat Apple 14,0 Millionen iPads verkauft, 26 Prozent mehr als im Vergleich zum Vorjahresquartal. Das Unternehmen hat 4,9 Millionen Macs im zurückliegenden Quartal verkauft, das ist ein Prozent mehr verglichen zu Q4/2011. Apple hat zudem 5,3 Millionen iPods verkauft, das sind 19 Prozent weniger im Vergleich zum Vorjahresquartal.
Apples Aufsichtsrat hat eine Bardividende von 2,65 US-Dollar pro Stammaktie bekannt gegeben. Die Dividende wird zum 15. November 2012 an jene Aktionäre ausbezahlt, die am Ende des Geschäftstages des 12. November 2012 Stammaktien besitzen.
"Wir sind sehr stolz ein fantastisches Geschäftsjahr mit Rekord-Ergebnissen in einem September-Quartal zu beenden," sagt Tim Cook, CEO von Apple. "Wir gehen mit den besten iPhone, iPad, Mac und iPod Produkten, die wir je hatten, in das Weihnachtsgeschäft und wir bleiben sehr zuversichtlich in Hinblick auf unsere neuen Produkten, die wir noch in der Pipeline haben."
"Wir freuen uns darüber mehr als 41 Milliarden US-Dollar Nettogewinn und mehr als 50 Milliarden US-Dollar an operativen Cash-Flow im Geschäftsjahr 2012 erwirtschaftet zu haben," sagt Peter Oppenheimer, Finanzchef von Apple. "Vorausschauend auf das erste Fiskalquartal 2013 erwarten wir einen Umsatz von 52 Milliarden US-Dollar bzw.11,75 US-Dollar pro verwässerter Aktie."

Passende Beiträge

Thread abonnieren

Leserkommentare (Seite 1 von 1)



Die Neusten Galerien