Qualcomm entwickelt gemeinsam mit den Spezialisten des Project Ray ein Smartphone für Menschen, die nur eingeschränkt oder gar nicht sehen können: das RayPhone soll das Handling von Telefonaten, Kurznachrichten und Navigation mit einer Kombination aus Sprachsteuerung bzw. -Ausgabe und speziell entwickelten Steuergesten am Touchscreen ermöglichen (letztere können an jeder Stelle des Displays ausgeführt werden). Obendrein hat das Android-Smartphone eine Objekterkennung und einen Audio Book Reader an Bord und scheint schon recht ausgereift zu sein, jedenfalls werden derzeit bereits 100 Geräte einem Praxistest in Israel unterzogen.

0 KOMMENTARE

Qualcomm und Project Ray entwickeln Smartphone für Blinde, 100 Geräte bereits im Praxistest