Die gute Nachricht zuerst: das dritte Quartal dessen Zahlen Nokia heute bekanntgegeben hat, ist seit dem vierten Quartal 2011 das erste, in dem die Verluste unter einer Milliarde Dollar liegen, nämlich bei immer noch 754 Millionen Dollar. Die Lumia-Verkäufe sind seit dem letzten Quartal von vier Millionen auf 2,9 Millionen gefallen, was angesichts des anstehenden Generationswechsels aber nachvollziehbar ist. Die Dumbphone-Verkäufe sind dagegen von 73 Millionen im letzten Quartal auf 77 Millionen in diesem leicht gestiegen, wovon allein 6,5 Millionen Ashas über die Ladentische gingen. Den kompletten Quartalsbericht könnt ihr als PDF nach dem Quelle-Link runterladen.

4 KOMMENTARE

Nokias drittes Quartal: nur 2,9 Millionen Lumias verkauft, Verlust erstmals unter einer Milliarde Dollar
Thread abonnieren

Leserkommentare (Seite 1 von 1)