Bis auf den Mazda RX-8 gibt es heutzutage kein Auto, das auf den von Felix Wankel entwickelten Wankelmotor-Prinzip arbeiten würde. Der Undergroundler unter den Verbrennungsmotoren, für Liebhaber aber noch immer die Krönung der Schöpfung. Was dem Elektrik-Fetischisten Tesla ist (und nicht Edison), ist dem Kolben-Nerd der Drehkolben-Antrieb und nicht die von Otto entwickelte Stangenware. Dass dieses Prinzip auch in Chronographen Anwendung finden kann, zeigt die Experiment ZR012, eine Zusammenarbeit der beiden Schweizer Uhrenmanufakturen URWERK und MB&F. Ein tolles Stück voll hochanspruchsvoller Technik, die allerdings auch seinen Preis hat. 110.000 Schweizer Franken (90.933 Euro) muss man dafür berappen. Dafür bekommt man auch bis zu fünf recht neue RX-8 auf dem Gebrauchtwagenmarkt. Zählt ja aber nicht.

Experiment ZR012

Alle Bilder ansehen

6 BILDER



[Via Gizmag]

8 KOMMENTARE

Experiment ZR012: Edel-Chronograph mit Wankelmotor
Thread abonnieren

Leserkommentare (Seite 1 von 1)