Weiter zur Homepage

AOL Tech

o2 erklärt das Smartphone-Ladegerät für tot, los gehts mit HTC


o2 hat bekanntgegeben, dass es demnächst keine Ladegeräte mehr in die Smartphone-Verpackungen stecken will. Ausprobieren will der Mobilfunkanbieter diese Strategie schon bald in England mit einem neuen HTC-Gerät. Um welches Telefon es sich dabei handelt, ist unklar, es soll jedoch keins sein, das bereits angekündigt wurde, die neue Windows Phone Modelle fallen also aus. Wir rechnen also entweder mit diesem oder diesem Modell. Denn die Argumentation von o2 ist folgende. Über 70 Prozent der Kunden in England haben bereits ein Ladegerät, brauchen also kein neues. Das deutet auf Profis und damit auf HighEnd-Kunden und nicht das Desire XS mit 2,5"-Display. Weiter heißt es bei o2, dass durch das Weglassen des Ladegerätes die Verpackung kleiner wird, man also Transportkosten etc. spart, vom Weniger an Plastik ganz zu schweigen. Käufer des neuen HTC-Telefons bekommen immerhin ein USB-Kabel dazu.

Passende Beiträge

Thread abonnieren

Leserkommentare (Seite 1 von 1)



Die Neusten Galerien