Erinnert ihr euch noch an den Pavilion m6? Ein dünnes Laptop von HP, das irgendwie nicht in das Ultrabook-Raster von Intel passte. Der m6 war der erste Vertreter dieser Gattung, jetzt kommt der Envy m4 auf den Markt, ein 14"-Modell, das es sich neben dem m6, dem 15"-Modell, gemütlich macht.

Der m4 ist aus Aluminium, arbeitet mit Beats Audio (Subwoover inklusive) und kommt entweder mit einem i3- oder i5-Prozessor und mit bis zu 8 GB RAM. In Sachen Massenspeicher kann man sich zwischen SSD und einer bis zu 1 TB großen regulären Festplatte entscheiden. Das Display löst mit 1.366x768p auf. Intels Wireless-Display-Technik ist Standard, der Akku soll bis zu acht Stunden durchhalten. Sicherheits-Fanatiker profitieren von einem Finger-Scanner.

HP erweitert außerdem das Lineup der Sleekbooks, der sehr dünnen Laptops, die Intels Ultrabook-Spezifikationen ebenfalls nur ganz knapp verpassen, aus was für Gründen auch immer. Das Sleekbook 14 und 15 ähnlen vom Design her sehr der Einsteiger-Reihe G Series, sind aber noch kompakter. Die Laptops kommen in schwarz und rot auf den Markt, laufen mit Ivy-Bridge-Chips, optionalen vollwertigen Grafikkarten, 1080p-Displays, bis zu 8 GB RAM und bis zu 1 TB Platz auf der Festplatte. Bis zu sechs Stunden soll die Batterie halten.

Der Envy m4 kostet ab 900 Dollar aufwärts, die Sleekbooks beginnen bereits bei 500 Dollar. In den Handel kommen alle neuen Modelle püntklich zum Launch von Windows 8.

HP Envy m4: Hands-On

Alle Bilder ansehen

18 BILDER



HP Envy m4: Pressebilder

Alle Bilder ansehen

6 BILDER



Hands-On: HP Pavilion Sleekbook 14 und 15

Alle Bilder ansehen

21 BILDER



HP Pavilion Sleekbook 14: Pressebilder

Alle Bilder ansehen

14 BILDER



HP Pavilion Sleekbook 15: Pressebilder

Alle Bilder ansehen

12 BILDER

0 KOMMENTARE

HP zeigt Envy m4 Laptop und zwei neue Sleekbooks