Die Anti-Japan-Proteste, die zur Zeit in China stattfinden, schlagen weitere Wellen. Canon musste nun die Produktion in ihren chinesischen Produktionsstätten für Digitalkameras und Laserdrucker weitestgehend einstellen. Dasselbe gilt für Panasonic, dort ist auch die Rede davon, dass die chinesischen Mitarbeiter die Fabriken sabotiert hätten. Die patriotischen Unruhen wegen einer umstrittenen Inselgruppe im Ostchinesischen Meer nehmen seit Tagen gewaltsame Züge an. Die chinesische Regierung versucht mittlerweile, die Proteste einzudämmen

0 KOMMENTARE

Anti-Japan-Proteste in China: Canon und Panasonic müssen Produktion einstellen