Heute ist Tag der Audio-Interfaces, doch, doch. Apogee setzt nach dem erfolgreichen Duet jetzt auf das Quartet. Das Interface arbeitet mit USB 2.0, bietet vier Ein- und acht Ausgänge und die schon vom Duet bekannte Level-Anzeige und außerdem den großen Dial-Knopf. Die Eingänge sind universell nutzbar: Mikro, Line oder auch Instrumentensignale lassen sich so in das Interface einspeisen, das - Apogee-typisch - nur am Mac funktioniert. 1.295 Euro kostet das Interface und soll noch diesen Monat bei uns erhältlich sein. Die volle Pressemeldung wartet hinter dem Break.

Apogee Quartet

Alle Bilder ansehen

4 BILDER


Apogee stellt Quartet vor: Die ultimative Desktop Recording Lösung für den Mac

Santa Monica, CA - 4. September 2012 - Apogee Electronics hat heute Quartet, das ultimative Desktop Audio Interface und Kontrollzentrum für den Mac vorgestellt. Mit vier Eingängen, acht Ausgängen, MIDI-Funktionalität und einem großen Anzeige- und Kontrollfeld, setzt Quartet neue Maßstäbe im Bereich der Leistungsfähigkeit und Anschlussmöglichkeiten für das moderne Studio.

Ausgestattet mit zahlreichen Ein- und Ausgängen, dem unverkennbaren Kontroll-Drehknopf, QuickTouch Pads und Apogee's Wandlertechnnik, punktet Quartet dort, wo es zählt: Klang, Funktionalität und einfache Bedienbarkeit.

Quartet wird mit extrem geringer Latenz und bester Performance über USB 2.0 High-Speed an den Mac angeschlossen. Von MacBook Air bis zum MacPro liefert Quartet eine blitzschnelle Verbindung, unabhängig von Computermodell oder der Sample Rate: 44.1kHz-192kHz.

Die vier Kombi-Eingänge des Quartet bieten Mikrofon-, Instrumenten- und Line-Eingänge mit einer außergewöhnlichen Verstärkung von bis zu 75dB, die genug Headroom für anspruchsvolle Mikrofone (z.B. Bändchenmikrofone) oder andere Soundquellen zur Verfügung stellt. Für weitere Kanäle hält Quartet acht digitale Eingänge bereit, beispielsweise um ein externes Gerät wie z.B. das Apogee Ensemble anzuschließen.

Quartet besitzt sechs symmetrische Ausgänge, die es zum Beispiel einem Videoproduzenten erlauben, in Surround zu mischen, Live Musikern ermöglichen, verschiedene Mixe zum Monitor oder Front-of-House zu schicken, oder einen Mischer externe Kompressoren und EQ's insertieren lassen. Mit Apogee's Maestro Software lassen sich die Ausgänge auch auf 3 Stereo Paare aufteilen, um 3 verschiedene Monitor-Lautsprecher Sets anzuschließen. Dies ermöglicht das parallele Abhören von Mixen auf unterschiedlichen Studio Monitoren.

Als erstes Apogee Audio Interface enthält Quartet einen USB MIDI Anschluss, um ein Keyboard, Synthesizer oder DJ Controller anschließen zu können. Dieses Feature verlagert die Geräteanschlüsse weg vom Mac und macht das Quartet so zum Kontrollzentrum eines jeden Studios.

„Wir freuen uns sehr, Quartet ankündigen zu können" sagt Apogee's CEO und Mitbegründerin Betty Bennett. „Quartet bietet eine höchst gefragte I/O Konfiguration, preisgekrönten Sound und vollendetes Design, alles zu einem erschwinglichen Preis. Wir haben unseren Kunden zugehört und Quartet unter Berücksichtigung von Kundenwünschen entwickelt. Bei Apogee geht es uns darum, das absolut Beste im Bereich Sound, Design und Funktionalität liefern zu können, und wir glauben, dass Quartet in jeder Hinsicht ein Gewinner ist.


Quartet Highlights:
  • Best-in-Class Soundqualität mit Apogee AD/DA Wandlern
  • 4 analoge Eingänge mit Weltklasse Mikrofonvorverstärkern
  • Monitor Controller - bis zu 3 Lautsprecher Sets
  • USB 2.0 High-Speed Anschluss
  • ADAT/SMUX digitale Eingänge
  • MIDI Eingang (USB Typ A-Anschluss)
  • 8 analoge Ausgänge:
    • 6 symmetrische Line Ausgänge, +20 dBu maximaler Ausgangspegel,
    • 1 unabhängiger 6,35 mm Stereo Kopfhörer Ausgang
  • 2 Hochauflösende OLED Displays
  • 24 bit/192kHz Aufzeichung
  • Mehrfarbiges OLED Display
  • Kontroll-Drehknopf
  • 6 Touchpads zur direkten Auswahl von Ein- und Ausgängen
  • 3 zuweisbare QuickTouch Pads
  • Quartet ist mit jeder Core Audio Anwendung kompatibel, einschließlich: Logic, Pro Tools 9 und 10, Final Cut, Ableton Live
  • Hergestellt in den USA

Eigenschaften & technische Daten:

  • 4 analoge Eingänge: Kombi Eingänge für Line (symmetrisch +20dBu max.) und Mic/Instrument (+20dBu/+14dBu max.)
  • 4 Mikrofonvorverstärker mit bis zu 75dB Verstärkung
  • 8 digitale Eingänge - ADAT/SMUX Eingang, 8 Kanäle, 2 Toslink Anschlüsse, 44.1kHz bis 96kHz
  • 8 analoge Ausgänge: 6 symmetrische Line Ausgänge, +20 dBu maximaler Ausgangspegel, 1 unabhängiger 6,35 mm Stereo Kopfhörer Ausgang
  • MIDI Eingang & Ausgang (USB Typ-A Anschluss)
  • Word Clock Ausgang über BNC Stecker
  • USB 2.0 High-Speed Mac Audio Interface
  • A/D und D/A Wandlung: 24 bit/192kHz
  • 2 Hochauflösende OLED Displays
  • Kontroll-Drehknopf
  • 6 Touchpads zur direkten Auswahl von Ein- und Ausgängen
  • 3 zuweisbare Touchpads für folgende Funktionen:
    • Outputs muten
    • Outputs dimmen
    • Summe zu Mono
    • Pegelanzeige zurücksetzen
    • Lautsprecher/ Monitor Steuerung (erlaubt Anschluss von bis zu 3 Lautsprecherpaaren)

0 KOMMENTARE

Apogee Quartet: Universelles Audio-Interface für Mac-User