Wer von fliegenden Teppichen spricht, denkt an erster Stelle an zauberhafte Geschichten wie Aladdin in 1001 Nacht. Dieser Magic Carpet kann zwar nicht hoch in den Wolken schweben, soll aber ein praktisches Fortbewegungsmittel für gehbehinderte Kinder sein, die daheim nicht permanent an den Rollstuhl gefesselt sein wollen. Dank eines einfaches Controllersystems kann die bewegliche Spielfläche navigiert werden und kann sich agil um die eigene Achse drehen. Entwickelt wurde das Gerät an Polytechnischen Universität in Japan und trägt ein Gewicht von bis zu 90 kg. Außerdem soll durch die Steuerung auch der Umstieg auf elektrische Rollstühle erleichtert werden. Seht mehr dazu in dem Video nach dem Break.


1 KOMMENTAR

Magic Carpet: Elektrisches Fortbewegungsmittel für gehbehinderte Kinder
Thread abonnieren

Leserkommentare (Seite 1 von 1)