Das was Smartphones können, muss eine hochwertige DSLR doch auch hinbekommen, dachte sich der Fotograf David Hunt und verbaute in ein externes Batteriefach seiner Canon 5D Mark II einen Raspberry Pi-Computer. So einfach wie genial, mithilfe eines WiFi-Dongle und eines Perl Scripts kann er beispielsweise nun geschossene Bilder direkt auf seinem größeren iPad-Display sichten oder einen größeren USB-Speicher direkt an die Kamera für längere Timelapse-Sessions anschließen. Seht eine Demo nach dem Break. Eine ausführlichere Erläuterung findet ihr hinter der Quelle.

[Via Make]


0 KOMMENTARE

DIY-Super-DSLR: Raspberry Pi in Canon 5D verbaut