Weiter zur Homepage

AOL Tech

Harvard Universität speichert 704 Terabyte in einem Gramm DNA (Video)


Wir lassen uns das noch mal kurz auf der Zunge zergehen. Ein Team von Wissenschaftlern an der Harvard Universität hat es geschafft 96Bits in einen DNA-Strang zu packen und sie über einen Microfluid-Chip zu synthetisieren. 704TB gehen so in einen Kubizentimeter DNA. Klingt nach SciFi? Keine Frage. Das Hauptproblem. Sinnvoll in einer brauchbaren Zeit auslesen lässt sich das nicht, die organische Festplatte aus DNA-Fleisch ist also noch eine Weile hin und wenn man lebende Organismen nehmen würde, dann wäre es auch nichts mit der Datensicherheit. Dafür aber: die Möglichkeit allen Unsinn den wir so verzapfen zu speichern ist einen Schritt näher gekommen. Video nach dem Break.


Passende Beiträge



Die Neusten Galerien